Italien DE

Ohne Reinigung keine Desinfektion

2013-06-09

Ein Abklatschtest macht sichtbar, was dem Auge verborgen bleibt.Wir erklären Ihnen, wie es richtig geht! Damit auch Sie sicher gegen Viren sind.
Ohne Desinfektion viele Keime!

Reinigen und Desinfizieren in der Küche ist ein Thema, das zwar sehr wichtig ist, leider aber als lästig empfunden wird. Demnach wird auch die Sorgfalt und der Aufwand oftmals auf ein notwendiges Minimum reduziert. Es wird häufig nach der Reinigung nicht nachgespült oder die alkoholische Desinfektion aufgesprüht. Richtig wäre es, die Desinfektion durch intensives Wischen zu verteilen. Dadurch, dass man den Erfolg nur in Form von Sauberkeit sieht, ist es nicht so leicht, den Prozess der sich hinter der Handlung „Reinigung & Desinfektion“ verbirgt, richtig zu verstehen und entsprechend umzusetzen.

 

Man muss sich das bildlich so vorstellen: die Keime haften am Schmutz. Durch das Entfernen vom Schmutz werden also auch die Keime entfernt, die am Schmutz haften. Wird jedoch nur gereinigt, indem eine Reinigungslösung verteilt wird ohne sie anschließend durch nachwaschen mit Wasser zu entfernen, passiert folgendes: Der Schmutz verbleibt nur an einer anderen Stelle und mit ihm die Keime.  Auch wenn sie für das Auge nicht mehr sichtbar sind, die Keime sind noch da. Nachdem jeder Reiniger leicht biologisch abbaubar sein muss, ist der Reiniger sogar Nahrung für viele Keime. Wird nun ohne nachwaschen ein Desinfektionsmittel auf Basis von Alkohol aufgetragen, kann dieser nicht vollständig wirken, weil sich die Keime nach wie vor im Schmutz befinden. Wird ein wässriges Flächendesinfektionsmittel auf Basis kationischer Tenside aufgetragen, reagiert das Desinfektionsmittel mit den anionischen Tensiden der Reinigerrückstände und beide heben sich in ihrer Wirkung auf. Am Ende also: außer Spesen nichts gewesen …

 

Es ist daher besonders bei der Reinigung wichtig, dass intensiv gewischt wird und anschließend der gelöste Schmutz mit einem sauberen Tuch und Wasser entfernt wird. Erst nachdem die Oberfläche gut aufgetrocknet ist, kann nun der Alkohol oder das Flächendesinfektionsmittel seine Wirkung entfalten, indem er/es nicht nur aufgetragen, sondern auch gewischt wird, um durch die Mechanik auch zu den Keimen, in den Poren zu gelangen. Wenn nun noch die richtige Konzentration und Einwirkzeit eingehalten wird, hat die Handlung Reinigung & Desinfektion Erfolg. Bleibt zu bedenken: was durch falsch ausgeführte Anwendungen passieren kann und auch, wie viel Geld sinnlos oder -> wie sinnlos viel Geld dabei verschwendet wird.