Italien DE

„HAGLEITNER Unternehmensgruppe weiter auf Erfolgskurs" (Geschäftsergebnis 08/09)

2009-01-04

Rund 14,5 Mio Euro investierte Hagleitner in den Ausbau der Zentrale in Zell am See.Am 17.April fand die feierliche Eröffnung des Zubaus in Zell am See statt.v.l. Gernot Bernert (Leiter Technik, Prokurist), Hans Georg Hagleitner (Geschäftsführer) und Markus Kollmaier (Leiter Produktion und Einkauf) bei der feierlichen Eröffnung des Zubaus in Zell am See.Hans Georg Hagleitner
Umsatz um mehr als 7 % gewachsen

Zell am See, April 2009. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte die Hagleitner Unternehmensgruppe einen Umsatz von mehr als 64 Mio. Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 4,5 Mio. Euro bzw. einer Steigerung von mehr als 7 %.

Vom Standort Zell am See überzeugt
1971 als Handelsbetrieb gegründet, hat sich die Hagleitner Gruppe bis heute zu einem High-Tech-Unternehmen entwickelt. Mit der Erweiterung der Zentrale in Zell am See unter dem Titel „Expansion 2008“ ist HAGLEITNER für die erfolgreiche Zukunft gerüstet.

"Ich bin einfach überzeugt vom Standort Zell am See und den Arbeitskräften der Region. Als innovatives österreichisches Unternehmen sind für uns Ausbau und Weiterentwicklung wichtige Elemente des Erfolges“, so Geschäftsführer Hans Georg Hagleitner.

Hinter dem eröffneten Bauprojekt steht eine zusätzliche Fläche von 7.650 m² (Produktion, Lager und Büroräume) und ein Investitionsvolumen von rund 14,5 Mio.

Platz für große Pläne
Im neuen Gebäude findet ein Hochlager, neue Büros, eine zweite Papierkonvertierung sowie die hauseigene Spendermontage Platz. So montiert Hagleitner alle 33 Spender (z.B. für Toilettpapier, Seifen aber auch Dosieranlagen für Betriebsküchen) selbst.

„Wir sind gerüstet für neue innovative Spendersysteme und Montageverfahren“, so Hans Georg Hagleitner. Die neuen Lagerflächen im Zuge der Expansion Lager 2008 umfassen 2700m². „Im neuen Zentrallager werden alle Verkaufsartikel die im Katalog abgebildet sind gelagert. Wir sprechen hier von einem Gesamtgewicht von ca. 1800 Tonnen“, berichtet der Geschäftsführer des Familienunternehmens.

Mit dem eigenen Bahnanschluss, der seit 2005 besteht, wird ein erheblicher Teil der Lieferungen mit der ÖBB versendet. In den letzten 12 Monaten haben 650 Eisenbahnwaggons Hagleitner verlassen.

Bei der feierlichen Eröffnung des neuen Gebäudes am 17.April fand sich die gesamte Hagleitner Vertriebsmannschaft in Zell am See ein.

Innovative Betriebshygiene
Das Familienunternehmen ist der Spezialist für alle Fragen im Bereich professionelle Hygiene. Mit mehr als 600 Produkten werden sämtliche Anforderungen in den Bereichen Waschraum-, Küchen-, Objekt- und Wäschehygiene abgedeckt.

In den hauseigenen Entwicklungsabteilungen wird stetig an der Neuentwicklung zukunftsweisender und Weiterentwicklung bestehender Produkte gearbeitet. Jährlich werden so mehrere Innovationen gefertigt und national wie international vermarktet. Darunter sind Aufsehen erregende Weltneuheiten wie beispielsweise die neuen multiROLL Papiersorten, die einen Quantensprung im Bereich der Systempapiere darstellen und die XIBU Waschraumspenderserie.

National und international präsent
In der Muttergesellschaft Hagleitner Hygiene International GmbH in Zell am See sind alle Zentralfunktionen der Hagleitner Gruppe sowie Entwicklung, Produktion, Logistik und Export angesiedelt. Von hier aus werden alle Aktivitäten der Hagleitner Gruppe gesteuert und der internationale Vertrieb in 55 Ländern mit über 160 Partnern betreut. In Österreich, Deutschland, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Italien, Slowenien, Bulgarien und Kroatien hat Hagleitner lokal agierende Tochtergesellschaften.

Insgesamt beschäftigt die Hagleitner Gruppe ca. 500 Mitarbeiter. Das Geschäftsjahr 2008/09 wurde mit 31.03.2009 abgeschlossen.